Eine Invasion von Ameisen im Garten kann dem Gärtner eine Menge Ärger bereiten. Wenn Ihr Garten von diesen Insekten befallen ist, ist rasches Handeln gefragt, um die Schädlinge zu vertreiben. Welche Hausmittel gibt es gegen Ameisen im Garten?

Kaufe in Rotopino.de
Komposter 1260l Patrol KOMPOST1260CZAPG003
am Lager
>10St.
Versand
Zustellung
4 Tage
151 inkl. 19% MwSt. = 24,11 €
Schwingregner TURBO IDEAL Cellfast C 52-070N
am Lager
>10St.
Versand
Zustellung
4 Tage
18,50 inkl. 19% MwSt. = 2,95 €
Akku-Grasschere Gardena ComfortCut Li
am Lager
>10St.
Versand
Zustellung
4 Tage
104 inkl. 19% MwSt. = 16,61 €
Benzinsprühgerät Yato YT-86240
am Lager
>10St.
Versand
Zustellung
4 Tage
152 inkl. 19% MwSt. = 24,27 €
Akku-Rasentrimmer Worx Power Share WG157E.9
am Lager
>10St.
Versand
Zustellung
4 Tage
54 inkl. 19% MwSt. = 8,62 €
Akku-Reinigunsbürste Bosch UniversalBrush
am Lager
>10St.
Versand
Zustellung
4 Tage
49 inkl. 19% MwSt. = 7,82 €

Ameisen - Nützlinge oder Schädlinge?


Zu Ameisen (Formicidae) haben viele Menschen ein ambivalentes Verhältnis. Zum einen werden die Krabbler als Schädlinge angesehen, zum anderen aber ist ihre Nützlichkeit nicht zu verkennen. Sie bilden Nestgemeinschaften und haben ihre eigene Hierarchie - die Königin legt Eier und die Arbeiterinnen sorgen für die Futtervorräte und bauen die Nester. Ameisen im Garten erfüllen mehrere nützliche Funktionen, wie zum Beispiel:

  • Auflockerung des Bodens durch den Bau unterirdischer Gänge
  • Beförderung bestimmter Pflanzensamen und damit Erleichterung ihrer Ausbreitung
  • Reinigung des Bodens von organischen Abfällen
  • Beseitigung von Larven und Raupen, die den Pflanzen schaden

Allein in Deutschland gibt es ungefähr 115 verschiedene Ameisenarten, die eine Kolonie von mehreren Tausend bilden. Solange die Anwesenheit von Ameisen im Garten nicht zu Problemen führt und wir keine negativen Anzeichen im Zusammenhang mit ihrer Anwesenheit bemerken, besteht keine Notwendigkeit, die Insekten zu bekämpfen. Als Alarmzeichen für eine Ameisenplage gilt der angerichtete Schaden in Ihrem Garten.

 


 

Wie schaden Ameisen den Pflanzen?

 

Zu den berüchtigten Taten der Ameisen im Garten gehört die Zerstörung der Wurzeln, Knollen, Knospen und Blüten von Pflanzen. Zu viele Gänge führen dazu, dass der Boden austrocknet, anstatt ihn zu belüften. Ameisenhügel verursachen Schäden am Gras und sogar an der Gartenarchitektur, da einige Arten ihre Nester in Holzkonstruktionen bauen. Das größte Problem ist jedoch die Koexistenz mit Blattläusen, die sich wiederum von der Nährflüssigkeit der Gartenpflanzen ernähren, was schnell zu einer erheblichen Verschlechterung des Zustands der Blumen oder Sträucher führen kann. Ameisen kümmern sich um Blattläuse, weil sie sich von ihrem Honigtau ernähren: Sie transportieren die Schädlinge in andere Bereiche des Gartens, zu neuen Pflanzen, wenn eine Blattlauskolonie zu dicht wird, und schützen sie vor natürlichen Feinden wie Marienkäfern. Wenn die Ameisen im Garten zu zahlreich werden, bleibt nichts anderes übrig, als die Insekten zu bekämpfen.

 

Hausmittel gegen Ameisen

Bevor man zu chemischen Mitteln greift, lohnt es sich, zunächst einmal heimische Methoden zur Bekämpfung von Ameisen im Garten auszuprobieren. Sie sind weniger invasiv und erfordern Substanzen, die die meisten von uns im Haus haben.


Anbau ameisenabweisender Pflanzen

Die Insekten verabscheuen die Gerüche von Minze, Thymian, Basilikum, Lavendel und anderen. Auf diese Weise töten wir keine Ameisen im Garten, sondern vertreiben sie, was für diese im Grunde nützlichen Tiere am ungefährlichsten ist.

 

Überfluten eines Ameisennests mit kochendem Wasser

Die einfachste Methode ist es, die Ameisen im Garten mit kochendem Wasser zu beseitigen. Das Nest sollte mehrmals geflutet werden, um die tief im Nest sitzende Königin loszuwerden.

 

Wirkung von Maismehl auf Ameisen?

Ein Mittel, das sowohl zu Hause als auch im Garten gegen Ameisen wirkt, ist das Streuen von Maismehl. Die Insekten fressen das Mehl, woraufhin das Mehl in ihren Körpern aufquillt und zum Tod führt. Backpulver hat eine ähnliche Wirkung.

 

Süße Falle - Honiguntertasse

Wenn Sie im Garten und im Haus Honig auf einer Untertasse oder einem Untersetzer auslegen, werden Ameisen angelockt, die den süßen Geschmack lieben. Die Insekten bleiben im Honig kleben, so dass sie nicht mehr herauskommen.

 

Umsiedeln von Ameisen an einen anderen Ort

Die Versetzung eines Ameisenhaufens ist keine einfache Aufgabe, für die man sich der Hilfe von Fachleuten bedienen sollte - unter Umständen wird es notwendig sein, einen sachkundigen Förster aufzusuchen. Nimmt man den Umzug selbst vor, besteht die Gefahr, dass man die empfindliche Struktur des Ameisenhaufens beschädigt, der dann unbewohnbar wird. Zu beachten ist, dass es auch mehrere geschützte Ameisenarten gibt.

 

Tipps gegen Ameisen im Garten - Fertigpräparate 

Wenn die Hausmittel versagen und die Insekten im Garten tatsächlich Schaden anrichten, stehen chemische Mittel zur Verfügung. Ameisen im Garten können mit speziellem Granulat bestreut oder mit einem Fertigpräparat besprüht werden. Hierfür lohnt sich die Anschaffung eines Sprühgeräts - es sorgt für eine bessere Bedeckung des Rasens oder des Laubes mit der chemischen Substanz, so dass diese nicht so leicht durch Regen oder Tau abgewaschen wird. In unserem Shop finden Sie Hand- und Rückensprühgeräte, die bei der Bekämpfung von Schädlingsbefall helfen. Eine gute Lösung gegen Ameisen zu Hause ist der Kauf einer Gel-Ameisenfalle, deren Anwendung keine Gefahr für Haustiere und Kinder darstellt. Es ist jedoch zu bedenken, dass diese Produkte auch für andere nützliche Insekten giftig sein können.

 

 

Ameisenbekämpfung - worauf achten?

 

Bei der Verwendung von chemischen Präparaten ist in erster Linie auf Ihre Sicherheit zu achten. Alle Arbeiten sollten in Handschuhen durchgeführt werden, und beim Sprühen ist es sehr wichtig, die Atemwege und die Augen zu schützen - am besten eignen sich dazu spezielle Masken. Bei großflächigen Sprüharbeiten ist es ratsam, einen Overall und Sicherheitsschuhe zu tragen. Es sollte darauf geachtet werden, dass keine Kinder und Haustiere in der Nähe sind, wenn im Garten gegen Ameisen gesprüht wird.

 

Ameisen sind durchaus nützliche Tiere, die man nicht um jeden Preis loswerden sollte, es sei denn, sie richten Schäden im Garten an. Als vorbeugende Maßnahme wäre der Garten mit Pflanzen zu schmücken, deren Duft die Insekten abschreckt. Erst bei einem Befall ist es sinnvoll, auf mehr invasive Methoden zurückzukgreifen.

Besuchen Sie unsere Seite und wählen die Kategorie Haus und Garten, in der Sie eine Vielzahl von Hilfsmitteln finden, die Ihnen bei der Pflege Ihres Gartens und Hauses helfen. 

Fügen Sie einen Kommentar hinzu.
* Pflichtfelder