Bewerte den Artikel:

Das richtige Bohren in Keramikplättchen gehört zu den einfachen Tätigkeiten nicht. Die Messlatte wird besonders hoch in der Situation gelegt, wenn der Anwender solche Arbeiten noch nie durchgeführt hat. Unser Bohren kann man dann mit den rissigen und zerbrochenen Plättchen und Frustration des Eigentümers enden. Das bedeutet aber nicht, dass eine erfahrungslose Person auf diese Aufgabe verzichten muss. Ganz umgekehrt

Wir stellen heute also die wichtigste Frage: Was soll der Anfänger machen, um zum Beispiel den Toiletenbutler oder etwas anderes, was das Bohren in Keramikplättchen fordert, richtig installieren ? Wie bei mehreren anderen Arbeiten müssen wir mit den Werkzeugen beginnen. Die entsprechende, gut angepasste Geräte vereinfachen deutlich unsere Arbeit, eigentlich erledigen die ganze Sache für uns.



Siehe unser Angebot von Bohrmaschinen auf www.rotopino.de



Glänzende und glatte Fläche von Keramikplättchen verursacht, dass die richtige und präzise Perforation eine große Herausforderung ist. Um die vorausgesetzten Ergebnisse zu erreichen, muss man sich in erster Linie entsprechende Bohrmaschine und Bohrer zuzulegen, den korrekten Bohrenpunkt zu finden und richtige Kraft und Leistung zu benutzen. Die beste Wahl ist hier eine Netzbohrmaschine mit der Drehzahlregulierung, weil die Drehzahl bei solchen Arbeiten wie Bohren in Keramik eine Schlüsselbedeutung hat. Wir müssen uns einer Sache bewusst sein: Schneller heißt nicht immer besser ! Das langsame und ruhige Arbeiten determiniert Präzision und Genauigkeit.

 


Wir haben schon die Bohrmaschine. Daran müssen wir jetzt richtige Bohrer anpassen. Am besten wäre es Bohrer unter folgenden zwei Gruppen auszuwählen: HSS Hartmetall-Bohrer oder Diamantbohrer, weil sie viel Kieselerde enthalten. Es beeinflusst die Robustheit und Überlastungsfähigkeit des Bohrers. Es lohnt sich auch, nach einem guten Schmieröl zu suchen.

 

 

Bohren in Keramikplättchen fordert das Reiben in einem gewissen Maße. Wir können es durch das Ankleben des Abdeckbandes über das Bereich, das wir durchzubohren planen und Markieren des Punktes , in dem wir unsere Arbeiten ausführen wollen, erreichen. Das Abdeckband ruft das Reiben zwischen Bohrer und Plättchen hervor und beschränkt das Risiko des Rutschens.



Jetzt fangen wir mit dem eigentlichen Bohren an. Wir stellen die kleine Drehzahl ein und bohren ein kleines Loch aus. Seit diesem Moment wird unser Bohren einfacher sein. Dann kann man unsere Arbeit beschleunigen und die Drehzahl vergrößern. Man kann aber nie die hohe Leistung und hohe Drehzahl in Anspruch nehmen, weil es das Zerbrechen von Plättchen verursachen kann. Wir können auch die reguläre Kühlung von Bohrern nicht vergessen.



In gewißem Moment lässt sich schon spüren, dass wir mit dem Bohren fertig sind. Der Widerstand, den wir gefühlt haben, wird deutlich reduziert. Natürlich handelt es sich um den Widerstand, der durch das Plättchen verursacht wurde. Jetzt wird unser Plättchen schon durchgebohrt und können wir mit einem anderen Bohren beginnen.

Ähnliche Produzenten im Shop Rotopino.de:
* Pflichtfelder
Fügen Sie einen Kommentar hinzu.