2 populäre Maschinen, 2 bekannte Hersteller. Bosch Professional und Makita legen anderen Produzenten die Messlatte sehr hoch. Die professionellen Anwender denken sehr oft darüber nach, für welche Firma sie sich entscheiden sollten. Sie analysieren dann die Geräte von Makita und Bosch und wählen etwas für sich. Für viele ist diese Wahl aber sehr schwierig, deswegen versuchen wir heute die populären Bohrhämmer von beiden Herstellern, Makita HR2470 und Bosch GBH 2-26 DFR, zu vergleichen.

Kaufe in Rotopino.de
Bohrhammer Bosch GBH 2-26 DFR
am Lager
>10St.
Versand
Zustellung
3 Tage
190 inkl. 19% MwSt. = 30,34 €
Bohrhammer Bosch GBH 2-28
am Lager
8 St.
Versand
Zustellung
3 Tage
229 inkl. 19% MwSt. = 36,56 €
Bohrhammer Bosch GBH 5-40 DCE
am Lager
7 St.
Versand
Zustellung
3 Tage
642,99 inkl. 19% MwSt. = 102,66 €
Schlaghammer Bosch GSH 500
am Lager
6 St.
Versand
Zustellung
3 Tage
348 inkl. 19% MwSt. = 55,56 €

Den Vergleich beginnen wir mit Funktionen von beiden Bohrhämmern. Sie verfügen über 3 Funktionen wie Bohren, Bohren mit Schlag und Meißeln. Bohrleistung in Beton spricht eher für Bosch GBH 2-26 DFR, obwohl dieser Parameter ganz ähnlich bei beiden Modellen ist. Bohrleistung in Beton beträgt bei Bosch GBH 26 mm, und bei Makita HR2470 24 mm. In Stahl könnt ihr mit beiden Maschinen bis 13 mm bohren. Bohren in Holz ist es besser mit Makita durchzuführen, weil die Leistung sogar 32 mm beträgt, während Bosch GBH 30 mm ermöglicht. In der Kategorie Bohrleistung haben wir also ein Unentschieden. Dieses Kriterium ist aber zweifellos subjektiv. Wir wissen in welchem Material wir häufiger arbeiten werden und wir können die entsprechende Maschine nach ihrer zukünftigen Bestimmung wählen.

 

Dann gehen wir auf weitere Parameter ein, die wir beim Bohren oder Meißeln in Anspruch nehmen. Während die Aufnahmeleistung bei Bosch GBH höher ist und 800 W beträgt (Makita HR 780 W), liefert das Modell HR2470 bessere Resultate, wenn es um Leerlaufdrehzahl oder Schlagzahl geht. Die Schlagzahl beträgt bei Makitas Bohrhammer 4500 Schläge pro Minute, die Drehzahl 0-1100 Umdrehungen pro Minute. Der Vertreter der blauen Linie von Bosch garantiert folgende Leistung wie 4000 Schläge und 900 Umdrehungen pro Minute. Die Kategorie Leistung spricht also minimal für Makita.


 

Wenn es sich um die Abmessungen handelt, sind beide Maschinen sehr ähnlich. Das Makita Modell verfügt über folgende Parameter 370 x 84 x 214 mm. Das Bosch Modell Professional hat Abmessungen 407 x 83 x 210 mm. Interessant ist auch das, dass sich die beiden Werkzeuge durch das gleiche Gewicht auszeichnen, nämlich 2,9 kg. Bei der Auswahl können wir uns also von dem Gewicht oder Abmessungen nicht leiten lassen, weil sie fast gleich sind.

 

Beide Werkzeuge verfügen über SDS PLUS Bohrfutter. In der Ausstattung finden wir auch Seitenhandgriffe, die die Arbeit vereinfachen und sicheren Halt ermöglichen. Sicherheit des Anwenders wird durch die Überlastkupplung garantiert. Sie stoppt das Arbeiten im Falls des Bohrerklemmens oder bei der nicht zulässigen Belastung. Beim Bohrerklemmen ist auch die Funktion Links- /Rechtslauf behilflich, die für beide Modelle charakteristisch ist.    

                                                                  

 

Die beiden Geräte haben auch gummierte Anti-Rutsch Handgriffe, die nicht nur Sicherheit garantieren, sondern auch den festen und sicheren Halt ermöglichen. Der Handgriff beschränkt das Risiko des Kontrolleverlustes und reduziert auch Vibrationen, die bei den Bohrhämmern ganz intensiv sind. Seitenhandgriffe sind auch ergonomisch und mit SOFT GRIP beschichtet. Wenn wir Design unter die Luppe nehmen, stellt es sich heraus, dass sowohl Makita als auch Bosch kompakt und handlich sind. Sie sind attraktiv nicht nur hinsichtlich der Qualität sondern auch Aussehens.

 

Die Hauptunterschiede, die wir während der Analyse von beiden Produkten bemerkt haben, sind interessant, aber nicht so bedeutend, wenn es um richtiges Arbeiten geht. Meißel bei Makita ist sogar 40-fach verstellbar. Es ermöglicht präzise Einstellung der Drehzahl und Betriebsart. Das Bosch Gerät hat zum Beispiel eine Kugeltülle, die vor den Kabelbrüchen schützt.

 

Unterschiede finden wir auch in der Ausstattung. Hier gewinnt wie oft Bosch. In dem mitgelieferten Zubehör für GBH 2-26 DFR bekommen wir Koffer, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Wechselfutter und Schnellspannbohrfutter. Mit Makita Bohrhammer werdet ihr nur diese 3 ersten Elemente (Koffer, Tiefenanschlag, Zusatzhandgirff) erhalten. Es unterliegt aber keinem Zweifel, dass sie die wichtigsten Bestandteile des Lieferumfangs sind. 

 

Die Kriterien eurer Entscheidung können also unterschiedlich sein. Beide Maschinen sind in mehreren Parametern gleich. Wenn der Preis, Schlag-und Drehzahl oder Bohrleistung in Holz für euch die wichtigste Rolle spielt, ist Makita die richtige Wahl. Den Bosch Professional Bohrhammer empfehlen wir diesen, die reichere Ausstattung und bessere Bohrleistung in Beton oder Mauerwerk bevorzugen. Die letzte Entscheidung gehört zu euch.

Ähnliche Produzenten im Shop Rotopino.de:
Kommentare
  • Rudi 2021-11-25

    Hat die Bosch GBH 2-26 DFR nicht sogar 830 Watt anstatt wie im Artikel 800 das wären dann sogar 50 statt 20 Watt mehr

  • Unwichtig 2020-06-27

    Der Artikel ist eine einzige Katastrophe. Die Modellbezeichnungen dort aufzuführen anstatt die Herstellernamen zu nennen, stört den Lesefluss massiv. Und die Rechtschreibung ist unerträglich.

Fügen Sie einen Kommentar hinzu.
* Pflichtfelder