Bosch erweitert seine Rasenmäher-Modelle Rotak um ein entscheidendes Produktmerkmal: das „Ergoflex-System“. Damit lassen sich die Rotak-Mäher jetzt noch leichter handhaben und entlasten darüber hinaus Arme und Rücken. Der Multi-Positions-Griff und eine verstellbare Arbeitshöhe ermöglichen es, in verschiedenen komfortablen Körperhaltungen zu mähen. Gartenfreunde können so aufrecht und entspannt arbeiten, ihre Muskeln, Sehnen und Gelenke werden entlastet und unterstützt. Das Mähen kostet deutlich weniger Kraft.

Kaufe in Rotopino.de
Elektro-Rasenmäher Bosch ARM 32
am Lager
3 St.
Versand
Zustellung
4 Tage
101,80 inkl. 19% MwSt. = 16,25 €
23 inkl. 19% MwSt. = 3,67 €
25,80 inkl. 19% MwSt. = 4,12 €

Flexible Greifpositionen, flexible Arbeitshöhe
Der Multi-Positions-Griff zeichnet sich durch ergonomisch geformte Greifzonen mit Softgrip-Oberflächen aus. Er liegt optimal in der Hand und bietet hohe Flexibilität: Ob einhändig oder zweihändig, ob mit links oder rechts, ob waagrecht oder senkrecht – der Mäher kann aus insgesamt acht Greifpositionen gelenkt und am Laufen gehalten werden. Auch die Arbeitshöhe ist wählbar: Sie lässt sich je nach Modell um bis zu vier Zentimeter verstellen. Darüber hinaus gewinnt der Nutzer durch die Möglichkeit, den Griff in unterschiedlichen Höhen zu halten, einen Spielraum von weiteren vier Zentimetern. So kann jeder Nutzer in der für seine Körpergröße bequemsten Haltung mähen.

Gerader Rücken und Muskelentlastung
Der Winkel, in dem die Holme vom Mäher-Gehäuse nach oben laufen, ist so gewählt, dass Arme und Hände des Nutzers während des Rasenmähens nur leicht gebeugt sind. Dies entspricht einer natürlichen Körperhaltung, entlastet Gelenke und Muskeln und sorgt für eine optimale Kraftübertragung. Das Mähen geht leichter von der Hand, besonders beim Wenden an Engstellen, bei Richtungsänderungen oder an Böschungen. Das Gras in engen Kurven schneiden, zum Beispiel um einen Baum herum – das geht mit den neuen Rotak-Mähern sogar einhändig.

Die Rotak-Modelle mit „Ergoflex-System“ sind weltweit die ersten Rasenmäher, die durch das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. zertifiziert sind. Ihre rückengerechte Konstruktion wurde von einer unabhängigen Prüfkommission mit Experten aus Medizin und Wissenschaft geprüft und bestätigt. Dem Verwender dient das Gütesiegel als Orientierungshilfe bei der Kaufentscheidung.

Rotak 34 und 37: Stauraum gewinnen durch Raumsparkonzept
Die neuen Elektromäher Rotak 34 und 37 bieten neben der Ausstattung mit „Ergoflex-System“ einen weiteren Vorteil: Sie sind sechs Zentimeter kürzer sowie rund sieben Zentimeter flacher als ihre Vorgänger und damit 25 Prozent kleiner. Darüber hinaus lässt sich der 40-Liter-Grasfangkorb in zwei Teile zerlegen und auf das Rasenmäher-Gehäuse stapeln. Ganz klein machen sich auch die Holme: Sie sind doppelt faltbar. Im verstauten Zustand sind die Geräte dann nur noch 55 Zentimeter hoch und passen selbst in enge Stauräume in Keller, Schuppen oder Garage. Dank integriertem Tragegriff lassen sie sich bequem transportieren.

Bewährte Produkteigenschaften für hohen Komfort
Weitere Pluspunkte aller Rotak-Modelle sind das geringe Gewicht und die einzigartigen Rasenkämme. Sie führen die Halme direkt zum Mähmesser und gewährleisten so einen sauberen Schnitt bis hin zu Mauer- oder Beetkanten. Nacharbeiten mit dem Rasentrimmer oder der Grasschere sind überflüssig.

Abhängig davon, wie groß die Rasenfläche und wie das Gelände beschaffen ist, können Anwender zwischen unterschiedlichen Schnittbreiten mit entsprechendem Fangvolumen der Graskörbe sowie Elektro- und Akku-Modellen wählen. Alle Geräte lassen sich bequem per Knopfdruck starten, sind leise, brauchen kein Benzin und verursachen keinen Abgasgeruch.

Bei Elektromähern sorgt der Powerdrive-Motor für einen kraftvollen Antrieb und schneidet dank seiner Durchzugsstärke selbst bis zu 30 Zentimeter langes Gras. Möglich macht dies das innovative Untersetzungsgetriebe, das die hohe Drehzahl des Motors in ein hohes Drehmoment am Messer verwandelt.

Die kabellosen Akku-Modelle werden mit einem 36 Volt-Lithium-Ionen-Akku betrieben. Dieser Akku-Typ zeichnet sich durch minimale Selbstentladung aus und ist jederzeit einsatzbereit. Außerdem zeigt er keinen Memory-Effekt: Der Akku kann jederzeit nachgeladen werden, ohne dass der Anwender einen Leistungsabfall in Kauf nehmen muss. In nur einer Stunde ist der Akku der Rotak-Modelle 37 und 43 wieder voll. Nach 30 Minuten stehen bereits 80 Prozent seiner Kapazität zur Verfügung.

Dank Energiespartechnik EEM („Efficient Energy Management“) erhöht sich die Laufzeit des Lithium-Ionen-Akkus: Eine elektronische Schnittsteuerung liefert exakt den Energiebedarf, der für den Schnitt der jeweiligen Grashöhe und -dichte gebraucht wird. Die Messerrotationsgeschwindigkeit bleibt dabei gleich. So wird besonders beim Mähen von trockenem, feinem Gras Energie gespart. Darüber hinaus wandelt sich die Energie der auslaufenden Messerbewegung jedes Mal, wenn der Motor abgestellt wird, in elektrische Energie um und fließt zurück in den Mäher-Akku. Mit einer Akku-Ladung kann man dadurch zehn bis 20 Prozent länger mähen, abhängig vom Mähverhalten und der Rasenbeschaffenheit.

Ähnliche Produzenten im Shop Rotopino.de:
Fügen Sie einen Kommentar hinzu.
* Pflichtfelder